>
Home
Sitemap | Suche | Kontakt | Impressum 
Partner
Logo der Hochschule für Film und Fernsehen
Zur Druckversion Guided Tour

Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF
Universitätsbibliothek

Eingang der Hochschulbibliothek

Marlene-Dietrich-Allee 11
14482 Potsdam
Tel.: (0331) 6202-410
Fax: (0331) 6202-400
E-Mail: bibl.filmuniversitaet.de

Leitung:
Frau Renate Göthe
E-Mail: r.goethe@filmuniversitaet.de

Öffnungszeiten
Mo-Do 9.30-18.00 Uhr
Fr 9.30-16.00 Uhr
In der vorlesungsfreien Zeit:
Mo-Do 10.00-16.00 Uhr
Fr 10.00-14.00 Uhr

Die Babelsberger Hochschulbibliothek, eine zentrale Einrichtung der HFF, existiert seit 1956. Sie besteht aus einem System von 4 Abteilungen: Buchabteilung/Sachauskunft, Pressedokumentation, Mediathek (Videothek/Filmarchiv).
1993 wurden die ehemalige Zentrale Filmbibliothek (Berlin) und die Hochschulbibliothek (Babelsberg) zusammengeführt. Die gesamte in der DDR publizierte Film- und Medienliteratur befindet sich nun in der Bibliothek der HFF. Außerdem verfügt die Hochschulbibliothek über die fast vollständige Sammlung der DEFA-Drehbücher sowie originalsprachige Fachliteratur aus Osteuropa und Filmliteratur vor 1945.
150 thematische Fachzeitschriften werden laufend bezogen und liegen zur Einsicht aus.
Die Funktion der Hochschulbibliothek ist im Brandenburgischen Hochschulgesetz definiert. Sie steht mit ihrem Angebot in erster Linie den Studenten und Dozenten der HFF zur Verfügung. Darüber hinaus können jedoch auch Studenten anderer Hochschulen, Film- und Medienwissenschaftler sowie filminteressierte Personen die Bibliothek nutzen. Videos sind allerdings nur für HFF-Studierende ausleihbar!


 
Mediathek: Videothek
Videothek
Online-Recherche

Der Bibliotheksbestand wurde 1993 durch Filme auf Videokassetten erweitert, die zur Ausleihe bzw. zur Nutzung in Videoräumen zur Verfügung stehen. Die Auswahl der Filmtitel richtet sich nach den Lehrinhalten der Filmhochschule und den Benutzerwünschen. Neben filmwissenschaftlichen Aspekten macht es sich die Videothek zur Aufgabe, künstlerisch wertvolle Filme, die es in kommerziellen Videotheken schwerer haben als Massenunterhaltung, anzubieten. Unser Angebot umfasst:

  • cineastische und filmhistorische Spielfilme
  • Filme einzelner Genre und Filmbewegungen
  • Dokumentarfilme
  • Animationsfilme
  • Werbefilme
  • Arbeiten von Videokünstlern
  • Musikvideos
  • Sachvideos zu filmspezifischen Themen
  • DVDs
  • CDs: Filmmusik, Klassik, Weltmusik, Hörbücher

Selbstverständlich können Sie Filme nach vielen Aspekten im Bibliothekskatalog (OPAC) recherchieren:

  • nach beteiligten Personen (Regisseur, Kameramann, Darsteller ...)
  • nach Titeln (Verleihtitel, Originaltitel, literarische Vorlage)
  • nach Ländern
  • nach Sprachen
  • nach Aufnahmejahren (Filme eines Jahres oder Zeitraums)
  • nach Schlagworten (siehe Systematik und Liste aller Schlagworte)

Die Verknüpfung von Suchaspekten bietet eine Reihe weiterer Möglichkeiten.

Zur Zeit können Sie aus rund 16000 Videos auswählen.
Unsere Benutzungsordnung regelt die Ausleihe und Sichtung von AV-Medien.
Aus urheberrechtlichen Gründen dürfen Videomitschnitte nur von Angehörigen dieser Hochschule "zum eigenen wissenschaftlichen Gebrauch" (§ 53 UrhG) verwendet werden. Präsenznutzung ist möglich.

Ansprechpartnerin: Frau Illing
Telefon: (0331) 6202-430/414
E-Mail: u.illing@hff-potsdam.de


  Zum Inhaltsverzeichnis
 
Mediathek: Filmarchiv
 

Im Filmarchiv werden seit 1956 alle Übungs-, Hauptprüfungs- und Diplomfilme der Hochschulabsolventen aufbewahrt. Befanden sich 1956 ganze 7 Filme im Archiv, so sind es heute ca. 2600 Titel. Dokumentarfilme, Spielfilme, Animationsfilme, Kompilationsfilme aus über 40 Jahren Hochschule. In den letzten Jahren kamen auch Videoproduktionen und Filmplakate hinzu.
Die Filme können hier am Schneidetisch, in der hauseigenen Vorführung oder am Videogerät gesichtet werden. Seit einiger Zeit sind die 16mm und 35mm Filme teilweise auch auf Video verfügbar.
In den letzten Jahren ist das öffentliche Interesse an HFF-Filmen im In- und Ausland gestiegen, so dass die eigentliche Archivarbeit in den Hintergrund tritt. Neben der technischen Pflege und Kontrolle der Filme ist das Archiv auch die Stelle, die die Filme für Festivals und den allgemeinen Verleih an Kinobetreiber bereitstellt und versendet. Die Anzahl der Studenten ist von Jahr zu Jahr angewachsen, somit auch das Endprodukt FILM. Das Filmarchiv hat einen jährlichen Zuwachs von ca. 40 Filmen, darunter hervorragende, die sofort nach Fertigstellung zum weltweiten Einsatz gelangen.

Festivalrenner der HFF:
www.hff-potsdam.de/clips/index.html

Ansprechpartnerin: Frau Erkens
Telefon: (0331) 6202-431/412
E-Mail: c.erkens@hff-potsdam.de


  Zum Inhaltsverzeichnis
 
Pressedokumentation
Pressedokumentation

In der Pressedokumentation finden Sie ca. 1,6 Millionen Presseausschnitte aus der deutschsprachigen Tagespresse und sonstige relevante Materialien (z.B."graue Literatur", Festivalmaterialien) zu den Themen Film, Fernsehen, Medien - aufgebaut nach folgenden Sammelschwerpunkten:

  • Filmrezensionen
    • Spiel-, Dokumentar- und Trickfilme der nationalen und internationalen Produktion
  • Fernsehrezensionen
    • z.B. Fernsehfilme, Serien, Magazine, Reportagen, Talk- und Spielshows
  • Personalia
    • Informationen über Personen der Medienbranche, z.B. Regisseure, Schauspieler, Produzenten
  • Länder
    • Nationale Filmentwicklung einzelner Länder
  • Sachthemen - eine nach Schlagworten geordnete Sammlung zu beispielsweise folgenden Themen:
    • Film- und Fernsehwissenschaft
    • Mediengeschichte
    • Medien- und Kommunikationsforschung
    • Produktion
    • Verleih
    • Lichtspielwesen
    • Rundfunk- und Fernsehanstalten
    • Medienausbildungsstätten
  • DEFA
    • Geschichte des DEFA-Films/allgemein, Rezensionen zu einzelnen DEFA-Filmen (DEFA-Spielfilm komplett ab 1946), Entwicklung der DEFA-Studios, filmobiografisches Material zu beispielsweise Autoren, Regisseuren, Kameraleuten und Schauspielern
  • Festivals
    • in Auswahl

Seit Mitte 1996 wird der Neuzugang an Presseartikeln per Scanner digital erfaßt und steht Ihnen in einem elektronischen Archiv mit Volltextsuche zur Recherche in der Pressedokumentation zur Verfügung.

Ansprechpartnerin: Frau Göthe
Telefon: (0331) 6202-450/415
E-Mail: r.goethe@hff-potsdam.de


  Zum Inhaltsverzeichnis
 
Buchabteilung
Buchcover

Der Buchbestand umfasst derzeit ca. 84000 Bände (inkl.Zeitschriften). In diesem Bibliotheksbereich werden die Bücher erworben, inventarisiert, katalogisiert und umfassend inhaltlich erschlossen. Für die inhaltliche Erschließung steht die Systematik sowie das umfangreiche Schlagwortregister mit ca. 1800 Schlagwörtern zur Verfügung.
Erworben werden nach Möglichkeit alle film-, fernseh- und medienwissenschaftlichen Fachbücher in deutscher Sprache. Darüber hinaus wird seit 1990 verstärkt Fachliteratur in englischer Sprache erworben, da es hier ein sehr umfangreiches Angebot gibt.
Außerdem wird Literatur zu den Themen Theaterwissenschaft (inkl. Theaterstücke), Literaturwissenschaft, Sprachwissenschaft, Bildende Kunst, Photographie etc. angeschafft. Des weiteren können Sie in der Buchabteilung/Sachauskunft Auskünfte aller Art erhalten. Hierzu stehen eine Vielzahl von CD-ROMs und Online-Datenbanken (Internet) zur Verfügung. Rechercheaufträge werden schnell und unkompliziert erfüllt.

Blick in den Lesesaal

Zur Geschichte:
In den Räumen der Deutschen Zentralstelle für Filmforschung, in der Kronenstraße, fand am 15. September 1961 die offizielle Eröffnung der Zentralen Filmbibliothek statt. Parallel entstand eine Informationsabteilung. Im Lauf der Jahre wechselte die Trägerschaft mehrere Male. 1980/81 erfolgte die Gründung des Direktorats Information / Dokumentation / Publikation (IDP), bestehend aus der Bibliothek, dem Zeitungsausschnittarchiv und der Redaktion Beiträge für Film- und Fernsehwissenschaft (BFF). 1990 wurde das Institut für Medienwissenschaft unter der Leitung von Prof. Wiedemann gegründet und der Bereich IDP übernommen.
Nach der Wende wurde der Zentralen Filmbibliothek für die bisherigen Räumlichkeiten in der Kronenstraße die Kündigung des Mietvertrages vom Immobilienbesitzer zum 1. Januar 1991 mitgeteilt. Im Februar 1993 zog der Bestand der Zentralen Filmbibliothek nach Potsam-Babelsberg um. Besonders für die filmhistorische Forschung war der Bibliotheksbestand von großer Bedeutung, dies bezog sich vorwiegend auf Literatur vor 1945, Drehbücher sowie Literatur aus Osteuropa.

Ansprechpartnerin: Frau Wiehring von Wendrin
Telefon: (0331) 6202-413
E-Mail: l.wv.wendrin@hff-potsdam.de


  Zum Inhaltsverzeichnis
 
Linkdatenbank und Zeitschriftenaufsatzauswertung
 

Unter der Adresse

    http://www.bibl.hff-potsdam.de/_deutsch/hochschulbibliothek/links.html

befindet sich eine Datenbank mit Links zur Film- und Medienwissenschaft.

Seit 1994 werden Artikel aus ca. 30 Filmzeitschriften im Online-Katalog erfasst.

Zur DruckversionZur Druckversion Zum Inhaltsverzeichnis
Top |  Home |  Ziele |  Partner |  Termine |  Projekte |  Recherche |  Publikationen

© 2002-2016 Netzwerk Mediatheken